Was für ein Stein!

Gepostet von am Jul 19, 2012 in Hundeblog | 1 Kommentar

Was für ein Stein!

Frauchen war fast vier Tage verschwunden. Heute tauchte sie plötzlich wieder auf.
Es war schon ein komisches Gefühl, Bettina nicht da und Andreas kümmerte sich um unsere Belange. Er ist ja sonst den ganzen Tag arbeiten.
Jetzt bestand unser super Dreiergespann nicht mehr aus uns drei Weibern, sondern jetzt hieß es Andi, Finja und Holly.


Herrchen ist so toll gewesen, so großzügig. Er vertraute uns etwas mehr als Frauchen.
Wir enttäuschten ihn nicht. So blöd waren wir natürlich nicht, denn dann wäre das schöne Leben sofort vorbei gewesen.
Wir brauchten nicht trainieren, bekamen trotzdem unsere Leckerchen. Bequemer ging es doch nicht, alles auf lau.
Nachts durften wir sogar in das Bett von Bettina. Da machten wir uns so richtig breit. Was für ein Genuss.
Riesige Freude kam heute auf, als dann Frauchen plötzlich vor uns stand.
Sie war im Krankenhaus und keiner sagte uns etwas. Wir hätten sie doch so gerne besucht.
Im Gepäck hatte sie einen wunderschönen großen Stein bei sich. Sah fast aus wie ein kleines Drachenei.
Was für ein Stein!
Ich versuchte alles ihr den zu mopsen, aber sie legte ihn in Sicherheit.
Das fand ich echt gemein!
Sie weiß doch, wie gerne ich auf Steine kaue.
Wie der wohl geschmeckt hätte?

Eure Finja

1 Kommentar

  1. Wirklich sehr süß :) War quasi wie eine Woche Urlaub für Vierbeiner ;)

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>