Spielerische Maßregelung

Gepostet von am Aug 10, 2011 in Hundeblog | Keine Kommentare

Spielerische Maßregelung

Ich hatte echt ein ruhiges Hundeleben, bevor Holly hier einzog.
Jetzt ist alles durcheinander, eigentlich schlafe ich bis 9 Uhr, aber Frauchen steht mit Holly um 6.30 Uhr auf.
Da kann ich doch nicht liegen bleiben, vielleicht passiert etwas Spannendes, und ich habe es dann verpasst. ;-)
Wie zum Beispiel, als sie Frauchen anknurrte und nach ihrer Hand schnappte, als Frauchen ihrer Futterschüssel zu nahe kam.
Oh, ich sage euch, da ist Holly an die Richtige geraten.
Jetzt darf Holly nur noch auf Kommando an die Schüssel, und sie muß es ertragen, dass Frauchen “mit ißt”. Ha, selber schuld! :lol:

Soll ich euch ein Geheimnis verraten?
Als ich 12 Wochen alt war, wollte ich ein Schweineohr nicht abgeben und knurrte Frauchen nicht nur an, sondern biß sie auch ganz unglücklich in den Unterarm. Ein Hundeflüsterer machte mir begreiflich, dass ich echt ungezogen war.
Frauchen hatte es wirklich nicht leicht mit mir. Aber dafür helfe ich jetzt bei der Erziehung, natürlich gibt es nur spielerische Maßregelung für Holly. ;-)
Ehrenwort!

Eure Finja

 

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>