Hund gerettet

Gepostet von am Jun 2, 2013 in Hundeblog | Keine Kommentare

Hund gerettet

Der kleine junge Münsterländer lief alleine und ziellos auf der Landstraße umher. Von weitem sah er aus wie ein kleines verschrecktes Reh. 

Herrchen trat voll in die Eisen. Wir bemühten uns, das Gleichgewicht zu halten. Der Kleine rannte an unser Auto vorbei. Neugierig schaute er in die Fenster und da entdeckte er uns. Andi stand nun mitten auf der Fahrbahn. Gefährlich! Er korrigierte ein klein wenig und lenkte das Auto an den Straßenrand. Der Münsterländer hatte nur noch Augen für uns und tänzelte um unser Fahrzeug. Frauchen sprang aus dem Auto. Hier gab es keine Geschwindigkeitsbegrenzung, die Straßen waren kurvenreich und eng. hier war nicht nur Eile geboten, sondern hier zählte auch Besonnenheit.
Frauchen lockte den Münsterländer zu sich. Der Rüde war noch sehr jung und verspielt,  er fasste sofort Zutrauen und holte sich Streicheleinheiten ab. Jetzt musste alles schnell gehen. Frauchen legte ihm eine von unseren Moxonleinen um den Hals, dabei entdeckte sie die Handy-Nummer auf dem Halsband.
Handy, schnell wo war das Handy? Sie durchwühlte ihre Jackentaschen. Nichts! Andi schaute in den Rucksack. Nichts!
Mist, ausgerechnet, heute lag das verdammte Ding zu hause.
Was tun? In 400 Meter war ein Bauernhof, vielleicht gehörte der Kleine dort hin? Frauchen marschierte mit den Münsterländer zurück zum Gehöft. Herrchen fuhr mit uns weiter und suchte eine Stelle, wo er das Auto wenden konnte.
Der Rüde gehörte nicht auf diesem Hof. Aber eine wirklich sehr nette junge Frau rief bei den Besitzer an, dass wir seinen Hund gefunden hätten.
Keine 5 Minuten später kam er und lud seinen Münsterländer in sein Fahrzeug.
Für unsere Zweibeiner reagierte er etwas zu gelassen, es kam nicht einmal zu einer Unterhaltung.
Frauchen und Herrchen wären vor Angst gestorben, wenn eine von uns verschwunden wäre.  Glücklich würden sie jeden um den Hals fallen, der uns zurück gebracht hätte.
Aber Menschen sind halt verschieden.
Wir sind auf jeden Fall sehr froh, dass der kleine süße Münsterländer wohlbehalten nach hause gekommen ist, denn es hätte an der Landstraße so viel passieren können.

Eure Golden-Mädchen

Finja und Holly

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>