Dummytraining in Holland

Gepostet von am Aug 6, 2013 in Hundeblog | Keine Kommentare

Dummytraining in Holland

Es war schon ein komisches Gefühl, ohne meine Finja zum Dummytraining nach Holland zu fahren. Ich bin noch nie ins Ausland gefahren ohne das komplette Rudel und in Holland war ich noch nie. Ob die dort nett sind? Frauchen vergiss bloß mein Impfausweis nicht, sonst lassen die mich nicht mehr raus…..und ich sehe meine geliebte Finja nie wieder. Die muss zu hause bleiben, weil sie eine Ohrenentzündung hat, aber sind wir doch mal ehrlich, was will sie denn dort? Finja kann nicht mit uns trainieren, weil sie die Dummys nicht so schätzt wie ich. Sie würde unsere Trainingsgruppe total durcheinander bringen, da wäre ein Störfeuer gar nichts gegen.

Also fahre ich stattdessen mit meinem älteren Bruder Happy nach Holland. Ich sag euch, der tut immer so wie ein Halbstarker mit dicken Eiern, aber im Auto ein wahrer Gentleman, der mir seinen ganzen Platz überlässt. Mein Bruder, mein Held!

Die Fahrt dauert gar nicht lange, da erreichen wir Sevenum in Holland. Dort gibt es ein schönes Gelände das “Jachthondentraining” von Inge. Alles was das Dummyherz begehrt. Jetzt kann das Training beginnen.
Wie? Erst Proviant ausladen? Ich habe kein Hunger! Kaffee will ich schon gar nicht! Ticken die Zweibeiner noch ganz richtig? Hallo? Wir sind zum trainieren hier!
Das dauert mir alles zu lange!
30 ° C  und die Sonne scheint mir auf den Kopf! Wir haben noch gar nicht angefangen und ich merke, wie meine Konzentration nachlässt.
Frauchen ist voller Tatendrang, dass wird ja noch heiter werden.
Endlich geht es los!
Wir stellen uns alle in einer Linie.
Der erste Schuss fällt, das Dummy fliegt, dann der nächste Schuss und wieder fliegt ein Dummy ….
wie lange soll das noch so weiter gehen? Das fängt etwas Langweilig an! Mich kann man damit nicht beeindrucken. Leute, da müsst ihr euch schon mehr einfallen lassen.
Oh, jetzt wird es spannend! Ich werde in die Suche geschickt. Ich renne wie eine angestochende los. Sofort sehe ich das Dummy, nehme es auf, der Doppelpfiff ertönt, ich drehe mich um und spurte los. Ach was liegt dort denn? Ich finde ein weiteres Dummy. Blitzschnell überlege ich, ob ich beide zurück bringen kann, oder das zweite oder doch das erste? Oh, der Trainer kommt angelaufen, dann doch das erste behalten. Frauchen, ich eile. Plötzlich steigt mir ein angenehmer Geruch von Wasser in die Nase. Eine Abkühlung bei diesem Wetter kann nicht schaden. Ich werden einen Bogen laufen und mal schnell eine Abkühlung im Teich nehmen. Frauchen, es ist mir egal, ob ich die Übung jetzt schmeiße, aber ich habe lange genug gewartet bei dieser Hitze, ich gehe jetzt baden.
Bei den nächsten Übungen läuft es auch nicht ganz so rund, irgendwie bin ich noch nicht angekommen.
Wasserarbeit steht nun auf dem Trainingsplan! Super! Es gibt eine Abkühlung auf Befehl!
Auch hier bevorzuge ich erst einmal ein paar Planscheinheiten bevor ich das  Dummy von der anderen Seite des Teiches hole, unterwegs sehe ich noch etwas Gras im Teich schwimmen, das gehört hier nicht hin. Ordnung muss sein. Das Dummy spucke ich aus, um das Gras mit meinem Maul einzufangen, sehr schwieriges Unterfangen. Aber anscheinend ist dies auch nicht richtig, Frauchen zieht ein Gesicht, wie sieben Tage Regenwetter.
Gabi freute sich, denn sie wirft für mich zur Belohnung ein Felldummy. Was die Schleppleine soll, keine Ahnung, aber ich nehme Anlauf, springe in den Teich, schwimme zu diesem wunderbaren Dummy, nehme es in den Fang, der Doppelpfiff ertönt und ich schwimme sofort zu Frauchen und lege ihr das Dummy in die Hand. Ihr Augen strahlen. Mit so einer Kleinigkeit kann ich sie glücklich machen? Dann werde ich mich anstrengen.
Aber jetzt ist erst einmal Mittagspause. Ich schlafe eine Runde und Frauchen stärkt sich.
Am Nachmittag halte ich mein Versprechen, obwohl ich sehr müde bin. Bei allen Übungen versuche ich zu glänzen, es fällt mir sehr leicht, weil ich immer das Kaninchen apportieren darf.
Der Tag vergeht wie im Fluge.


Jetzt bin ich schon wieder zu hause.
Ich reibe meine Augen! Ist das alles nur ein Traum?

Eure Holly

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>