Gepostet im September, 2011

Geburtstag

Gepostet von am Sep 21, 2011 in Hundeblog | Keine Kommentare

…Blut, Scherben und ein Dieb weilt unter uns!
Unser Herrchen hatte Geburtstag. Das war ein aufregender Tag. :lol:
Ich merkte die Veränderungen schon früh, denn das Wohnzimmer wurde festlich geschmückt. Dies passiert nur, wenn die Zweibeiner Besuch erwarten. Deshalb stieg meine Aufregung auch von Stunde zu Stunde. Holly verstand das natürlich nicht. :roll:
Endlich kam die Stunde Null! Die Gäste trafen ein! Und ich konnte meine Begrüßungs-Show abziehen.
“Hallo. Herzlich Willkommen. Guten Abend.”
Wie du schaust mich nicht an? Na warte, dann muss ich dich zu deinem Glück zwingen. Ein Rempler  hier, ein Stupser da. Es funktioniert. ;-)
Holly interessierte das alles natürlich nicht. Sie markierte die coole Golden Retriever Hündin. Das sie sich immer erst so lieb präsentieren muss!
Boah, was ging mir das auf den Keks. Aber ich zahlte es ihr heim.
Wir spielten draußen, uns beachtete keiner, die Gäste feierten. Wehleidig setzte ich mich an die Terrassentür, da war überall Blut. Oh, mein Kopf…
Die Gäste bekamen einen Schreck. “Die Finja blutet. Holly hat sie blutig gebissen. Um Gottes willen.” Alle kümmerten sich rührend um mich. Schöööön!
Nur Frauchen durchschaute mal wieder die ganze Sache rucki zucki. :-?
Anstatt sich um mich zu kümmern, öffnete sie Hollys Maul und lachte ganz laut:”Holly hat zwei Milchzähne verloren.”
Grrrrrrrrrr, dann habe ich halt keine Wunden, aber Blutflecken gehen auch schlecht aus meinem Fell raus!
Später bekam ich dann doch noch meine Chance. :-D
Ich legte mich lieb in eine Ecke. Geburtstag und Gäste schlauchten mich ganz schön. Holly drehte jetzt so richtig auf. Sie fing regelrecht an zu stänkern. Frauchen verordnete ihr eine Auszeit in der Küche. Auf einmal schepperte es, Porzellan ging zu Bruch! Holly klaute mal wieder etwas vom Küchentisch und warf dabei eine Tortenplatte herunter. Tja, Holly kann auch anders.
Ein Engel mit einem B davor. :lol:

Eure Finja

Mehr - Geburtstag

Bild ohne Namen

Gepostet von am Sep 21, 2011 in Meine Kunst | Keine Kommentare

Bild ohne Namen

Bild ohne Namen entstand im September 2011

und ist ein Geschenk an meinem Ehemann Andreas.

Ich liebe Dich!

Mehr - Bild ohne Namen

Autofahren

Gepostet von am Sep 14, 2011 in Hundeblog | Keine Kommentare

Gestern wurde Hollys Kennel aus dem Auto entfernt. Autofahren wurde für mich zur Tortour. Holly und Benehmen? Keine Spur! Erst sprang sie mir auf den Kopf, dann lief sie von einer Ecke in die andere. Voll gefährlich. Mich schüttelt es immer noch, wenn ich nur daran denke. Und die Krönung war, damit sie bessser nach draussen schauen konnte, nahm sie meinen Rücken als Sitzkissen. Die sollte man wieder in den Kennel sperren!
Meine Gebete wurden erhört. :lol:
Das Biest sitzt jetzt wieder in ihrem kleinen Kennel während der Autofahrt. Warum? Sie hat Scheiße gebaut. Ha ha ha, ich freu mich so, so blöd kann auch nur Holly sein.
Am Vormittag fuhr Frauchen mit ihr zum Schloßpark und danach einkaufen. Das war alles noch ohne Kennel. Die gesamte hintere Fläche gehörte Holly. Während der Fahrt war noch alles in Ordnung, aber als Frauchen ihre Lebensmittel einkaufte und Holly mit einem Rinderohr alleine im Fahrzeug zurück blieb, da wurde aus einem Engel ein Bengel. :roll:
Frauchen kam wieder und Holly war verschwunden. Aufgelöst, weg! Ich hätte gerne das Gesicht von meinem Zweibeiner gesehen. Also, etwas blöd schaute sie bestimmt aus der Wäsche.
Hektisch öffnete Frauchen die Heckklappe, aber Holly hatte sich in Luft aufgelöst. Eine Zauberin? Nee, sie versteckte sich auf der Rückbank, das cremfarbenes Fell verriet sie schnell. Wie kam sie dahin? Das Aas kletterte über die Rückbank, quetschte sich zwischen Nezt und Karosserie durch und machte es sich gemütlich.
Eigentlich mutig von Holly!
Trotzdem muss Strafe sein. Jetzt habe ich wieder meine Ruhe beim Autofahren. :lol:

Eure Finja

Mehr - Autofahren

Tolles Wochenende

Gepostet von am Sep 13, 2011 in Hundeblog | 1 Kommentar

Es war hier so viel Trubel, das ich nicht einmal zum Schreiben kam. So, dann wollen wir mal ein Tag nach dem anderen aufarbeiten. :-)
Am Samstag bekamen wir am Abend Besuch. Ratet mal von wem? Richtig! Von unseren Müttern! Meine Mama Grace und Hollys Mama Cleo. Wir freuten uns riesig. Die beiden brachten noch unsere Ziehmama Petra und Ziehpapa Rolf mit. Somit verlebten die Zweibeiner auch einen schönen Abend. :lol:
Ich war so aufgeregt, dass ich mich nicht  von meiner besten Seite zeigte. Da bekam ich aber eine klare Ansage von meiner Ziehmama Petra. Vor Schiss machte ich Pipi in die Hose. Naja, wenn ich eine angehabt hätte, dann wäre alles in die Buxe gegangen, so waren es die Fliesen. :oops: Mama Grace schimpfte auch mit mir, von wegen ungezogenes Kind usw. Aber das ging in das eine Ohr rein und kam sofort wieder aus dem anderen heraus. Meine Aufregung legte sich von ganz alleine, als ich nicht mehr beachtet wurde. Endlich durfte ich mich in die Ecke schmeissen. ;-)
Der Sonntag war ja so verregnet, da war ich echt froh, das Holly alleine zum Hundeplatz fuhr. Da hatte ich wenigstens meine Ruhe. Schade war nur, dass ich Lilly meine Cousine nicht treffen konnte. :-|
Holly gefiel es mal wieder gut dort, obwohl das Wetter nie mitspielt. Entweder zu heiß oder es schüttet aus Eimern. Ich vermute ja stark, das unsere Zweibeiner es dort noch besser finden, als Holly oder ich. Die strahlen immer wie Honigkuchenpferde, nicht das ich wüßte wie solche Pferde strahlen, aber Hund hat schon so einiges gehört.  :-P
Am Montag startete Holly zu einer Rundreise.
1. Hund muss Autofahren ohne Kotzen lernen. – Mit Bravour Bestanden!
2. Hund muss an einer vielbefahrenen Straße laufen. – Verbesserungswürdig!
3. Hund muss noch einmal Stadt laufen. – Schon besser!
4. Hund muss sich brav benehmen, wenn Frauchen Kaffee trinkt. – Exellent Bestanden!
Fazit!
Holly ist anderes  als ich. Das ist auch gut so! Sonst stiehlt sie mir noch die Schow! ;-)

Eure Finja

Mehr - Tolles Wochenende

Balance-Leine

Gepostet von am Sep 9, 2011 in Hundeblog | Keine Kommentare

Balance-Leine

Training war heute angesagt. Auf dem Programm stand wie nicht anders erwartet die Balance-Leine. Frauchen legte sich mächtig ins Zeug. Sie stellte sich gar nicht so dumm an.
Jetzt weht hier aber ein anderer Wind. :-?
Aber wenn ich ehrlich bin, dann macht es mächtig Spaß! Endlich gibt es eine klare Linie in der Leinenführigkeit. Frauchen ist souverän, und ich muss mich nicht mehr um alles alleine kümmern. :lol:
Solange ich an der Balance-Leine gehe, schnüffel ich natürlich auch nicht oder erledige mein Geschäft. So wie es sich gehört, wenn Hund bei Fuß geht. Wenn ich mich im Radius der zwei Meter Leine bewegen darf, dann bekomme ich ein extra Signal. Selbstverständlich ist dann schnüffeln erlaubt.
Das ist alles echt krass! :-D

Eure Finja

Mehr - Balance-Leine